Vereinszweck

Die Notgemeinschaft Feuerwehr e.V. (NGF) wurde von Kollegen der Berufsfeuerwehr Hamburg mit dem Ziel gegründet, Angehörige verstorbener Mitglieder zu unterstützen. Neben beratender Hilfe erhalten die Hinterbliebenen eine einmalige Unterstützungszahlung aus Vereinsmitteln in einer vom Vorstand festzusetzenden Höhe.

Bei Tod eines Vereinsmitglieds zahlt die NGF einen Zuschuss zu den Bestattungskosten in Höhe von derzeit 750 €. Stirbt ein aktives Mitglied bei einem Einsatzunfall, wird der doppelte Betrag gezahlt.

Der Verein ist darüber hinaus bestrebt, gemeinsame Interessen der Mitglieder, den kameradschaftlichen Zusammenhalt und verschiedene Freizeitaktivitäten mit zu gestalten.

Der Verein dient auch der Erholungsfürsorge von Bediensteten der Feuerwehr der Freien und Hansestadt Hamburg, aller Ruheständler sowie den Familienmitgliedern und Hinterbliebenen des genannten Personenkreises. Hierfür betreibt der Verein ein Ferien- und Gästehaus.

1958 hat der Verein u. a. auch als Kapitalrücklage ein Grundstück mit Haus in Gudow bei Mölln erstanden. Das Haus wurde 1985/86 grundlegend renoviert und erweitert. Das gepflegte Haus wird in den Urlaubsmonaten von Vereinsmitgliedern wie auch auswärtigen Gästen gerne zur Erholung genutzt. Die Mitglieder des Vereins und deren Angehörige können einzelne Räume oder das ganze Haus tage-/wochenweise oder an Wochenenden zu günstigen Konditionen mieten. Das Haus verfügt über 11 Doppel- sowie 1 Einzelzimmer mit eigenem Sanitärbereich, einem freundlichen Aufenthaltsraum mit Kaminzimmer, Sauna und einer gut ausgestatteten Selbstversorgerküche.

Die wesentlichen Informationen haben wir auf dem Informationsblatt "Die Notgemeinschaft der Feuerwehr Hamburg stellt sich vor" zuammengefasst: Informationsblatt (pdf)

Vorstand

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von 3 Jahren, gerechnet von der Wahl an, gewählt.

Vorstand

 

Martin Schneider
 1. Vorsitzender

Dienststelle/Leitzeichen: PÖA-L
Tel.: (040) 428.51 - 4021
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Magnus Stahnke
 2. Vorsitzender

Dienststelle/Leitzeichen: F0132 Personalauswahlzentrum
Tel.: (040) 428.51 - 4831
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sabine Holst, Kassenwartin

Sabine Holst
Kassenwartin

Dienststelle/Leitzeichen: FLSt 20
Tel.: (040) 428.51 - 4010
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jan Bieber, Schriftführer

Jan Bieber
Schriftführer

Dienststelle/Leitzeichen: F 02441
Tel.: (040) 428.51 - 4082
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stefan Bobzin, Geschäftsführer Ferienhaus Gudow

Stefan Bobzin
Geschäftsführer Ferienhaus Gudow

Dienststelle/Leitzeichen: F 210
Tel.: (040) 428.51 - 2101
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anja Bobzin, Beisitzerin

Anja Bobzin
Beisitzerin

Dienststelle/Leitzeichen: F 0120
Tel.: (040) 428.51 - 4121
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Vorstand des Vereins besteht aus:

  • dem Vorsitzenden,
  • dem 2. Vorsitzenden,
  • dem Kassenwart,
  • dem Schriftführer,
  • dem Geschäftsführer des Ferienhauses und
  • einem Beisitzer.

Vorstand im Sinne des § 26 BGB ist der 1. Vorsitzende. Der Vorstand ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, soweit sie nicht durch die Satzung einem anderen Organ des Vereins übertragen sind. Er hat insbesondere folgende Aufgaben:

  • Vorbereitung und Einberufung der Mitgliederversammlung sowie Aufstellung der Tagesordnung.
  • Ausführung von Beschlüssen der Mitgliederversammlung und des Vorstandes.
  • Vorbereitung des Haushaltsplans, Buchführung, Erstellung des Jahresberichts.
  • Beschlussfassung über die Aufnahme von Mitgliedern.
  • Ein Mitglied von der Mitgliederliste streichen, wenn es trotz zweimaliger schriftlicher Mahnungen mit der Zahlung von Mitgliedsbeiträgen oder von Umlagen im Rückstand ist.
  • Entscheidung über Leistungen.